Datenschutzerklärung > KLICK hier

Impressionen der Jahre 2015, 2016 und 2017

2017* Monat * 012017 Monat 01
Bunt und fröhlich
* 022017 Monat 02
Das große Schmausen
* 032017 Monat 03
Der Frühling naht ...
* 042017 Monat 04
Rosenstacheln
* 052017 Monat 05
Die Lutherrose
* 062017 Monat 06
Vergissmeinnicht und Rosen
* 072017 Monat 07
Gartenfreuden und Überraschun-gen in den Hausgärten der Rosen-freunde
* 082017 Monat 08
Angeflattert
* 092017 Monat 09
Schnecken über Schnecken
* 102017 Monat 10
Schnappschüsse vom Jubiläum
* 112017 Monat 11
Rosen für Insekten
* 122017 Monat 12
Das Heitere und Schöne, das Kuriose aus Gärten und Natur
*

2016* Monat * 012016 Monat 01
Das Rosenwunder
* 022016 Monat 02
Rosiges Kaffeegeschirr von der Großmutter &
* 032016 Monat 03
Lenzrosen im Lenzmonat
* 042016 Monat 04
Frühlingserwachen und -grüße
* 052016 Monat 05
Besuch bei der Rosenberatung in Wienhausen
* 062016 Monat 06
Ein Garten ändert sich ständig
* 072016 Monat 07
Blickfänge
* 082016 Monat 08
Schadbilder
* 092016 Monat 09
Altweibersommer
* 102016 Monat 10
Der Garten hüllt sich in neue Farben
* 112016 Monat 11
Herbstbilder
* 122016 Monat 12
Winter-Impressionen
*

2015* Monat * 012015 Monat 01
-
* 022015 Monat 02
Hentschkes Garten /Hagebutte 'Bourgogne'
* 032015 Monat 03
Rosenglück /Märzsonnenstrahlen
* 042015 Monat 04
Ostern /Paschenburg /Kröten
* 052015 Monat 05
Bis zur Rosenblüte ... /Gunder-mann und Weihrauch
* 062015 Monat 06
Peter Lambert /Die Rose 'Old Blush'/ Die Geschichte vom Kuckuck /Frühblüher
* 072015 Monat 07
"Botanische Pferde" im Garten Vemmer /Zum Nachdenken: Der Chaosbaum von Bad Zwischenahn /Der Waldmops
* 082015 Monat 08
Rosenkongreß Uetresen
* 092015 Monat 09
Die 'NDR 1 Radio Niedersachsen'-Rosen blühen
* 102015 Monat 10
Hagebutten
* 112015 Monat 11
Rosengallen
* 122015 Monat 12
Spätherbstlicher und winterlicher Rosencharme aus unseren Gärten
*


Impressionen Februar 2015

Unser Enkel (6 J.) hat das folgende kleine Gedicht in der Schule gelernt. Er hat es uns stolz vorgetragen.
Anne Hentschke

Der Frühling kommt bald.

Er ist schon im Wald,

er ist in der Luft,

ein Kuckuck ruft:“ kuckuck, kuckuck“!

Die Blumen sprießen.

Er kommt durch die Wiesen,

durch Fenster und Tür,

zu dir und zu mir.

Da weiß jeder: Ja!

Der Frühling ist da!


Was Glück ist und wie sich Glück definiert, darüber wurde viel diskutiert und viel geschrieben. Eine Spielart des Glücks, die uns Rosenfreunde angeht, ist das "Rosenglück."

Was ist Rosenglück? 

Das Glück, einen Garten zu haben oder einen Garten zu kennen, in dem Rosen blühen . .

Das Glück, nach dem strengen Frost noch eine Handvoll Rosen gerettet zu haben . . .

Das Glück, im Frühjahr an den trockenen, grauen Stielen, die ersten Blatttriebe zu entdecken und später die ersten Blütenknospen . . .

Das Glück, mit den Augen in das zarte Rosa, das dunkle Rot und das strahlende Weiß der  Rosenblüten eintauchen zu können . . .

Das Glück, den Duft der Rosen zu entdecken . . .

Das Glück, Menschen zu kennen, mit denen ich die Freude an den Rosen und das Wissen über die Rosen teilen kann . . .

Diese Menschen finde ich in meinem Rosen-Freundeskreis. Sie spüren, wie wertvoll der Garten mit seinen Rosen für alle unsere Sinne ist, aber auch für unsere Gesundheit, für unsere Zufriedenheit, für unser Glück. Rosenglück! Wir Rosenfreunde sind Glückskinder!

Text mit freundlicher Genehmigung des Autors Ludwig Vater, Rosenfreundeskreisleiter Bielefeld


 

Fotos (3): Anne Hentschke

Foto: Elvira Schwipper

Von den ersten wärmenden Märzsonnenstrahlen hervorgelockt - ein vorwitziger Gast -


 
 

Datenschutzerklärung > KLICK hier

NaviIcon

Impressionen der Jahre 2015, 2016 und 2017

2017* Monat * 012017 Monat 01
Bunt und fröhlich
* 022017 Monat 02
Das große Schmausen
* 032017 Monat 03
Der Frühling naht ...
* 042017 Monat 04
Rosenstacheln
* 052017 Monat 05
Die Lutherrose
* 062017 Monat 06
Vergissmeinnicht und Rosen
* 072017 Monat 07
Gartenfreuden und Überraschun-gen in den Hausgärten der Rosen-freunde
* 082017 Monat 08
Angeflattert
* 092017 Monat 09
Schnecken über Schnecken
* 102017 Monat 10
Schnappschüsse vom Jubiläum
* 112017 Monat 11
Rosen für Insekten
* 122017 Monat 12
Das Heitere und Schöne, das Kuriose aus Gärten und Natur
*

2016* Monat * 012016 Monat 01
Das Rosenwunder
* 022016 Monat 02
Rosiges Kaffeegeschirr von der Großmutter &
* 032016 Monat 03
Lenzrosen im Lenzmonat
* 042016 Monat 04
Frühlingserwachen und -grüße
* 052016 Monat 05
Besuch bei der Rosenberatung in Wienhausen
* 062016 Monat 06
Ein Garten ändert sich ständig
* 072016 Monat 07
Blickfänge
* 082016 Monat 08
Schadbilder
* 092016 Monat 09
Altweibersommer
* 102016 Monat 10
Der Garten hüllt sich in neue Farben
* 112016 Monat 11
Herbstbilder
* 122016 Monat 12
Winter-Impressionen
*

2015* Monat * 012015 Monat 01
-
* 022015 Monat 02
Hentschkes Garten /Hagebutte 'Bourgogne'
* 032015 Monat 03
Rosenglück /Märzsonnenstrahlen
* 042015 Monat 04
Ostern /Paschenburg /Kröten
* 052015 Monat 05
Bis zur Rosenblüte ... /Gunder-mann und Weihrauch
* 062015 Monat 06
Peter Lambert /Die Rose 'Old Blush'/ Die Geschichte vom Kuckuck /Frühblüher
* 072015 Monat 07
"Botanische Pferde" im Garten Vemmer /Zum Nachdenken: Der Chaosbaum von Bad Zwischenahn /Der Waldmops
* 082015 Monat 08
Rosenkongreß Uetresen
* 092015 Monat 09
Die 'NDR 1 Radio Niedersachsen'-Rosen blühen
* 102015 Monat 10
Hagebutten
* 112015 Monat 11
Rosengallen
* 122015 Monat 12
Spätherbstlicher und winterlicher Rosencharme aus unseren Gärten
*


Impressionen Februar 2015

Unser Enkel (6 J.) hat das folgende kleine Gedicht in der Schule gelernt. Er hat es uns stolz vorgetragen.
Anne Hentschke

Der Frühling kommt bald.

Er ist schon im Wald,

er ist in der Luft,

ein Kuckuck ruft:“ kuckuck, kuckuck“!

Die Blumen sprießen.

Er kommt durch die Wiesen,

durch Fenster und Tür,

zu dir und zu mir.

Da weiß jeder: Ja!

Der Frühling ist da!


Was Glück ist und wie sich Glück definiert, darüber wurde viel diskutiert und viel geschrieben. Eine Spielart des Glücks, die uns Rosenfreunde angeht, ist das "Rosenglück."

Was ist Rosenglück? 

Das Glück, einen Garten zu haben oder einen Garten zu kennen, in dem Rosen blühen . .

Das Glück, nach dem strengen Frost noch eine Handvoll Rosen gerettet zu haben . . .

Das Glück, im Frühjahr an den trockenen, grauen Stielen, die ersten Blatttriebe zu entdecken und später die ersten Blütenknospen . . .

Das Glück, mit den Augen in das zarte Rosa, das dunkle Rot und das strahlende Weiß der  Rosenblüten eintauchen zu können . . .

Das Glück, den Duft der Rosen zu entdecken . . .

Das Glück, Menschen zu kennen, mit denen ich die Freude an den Rosen und das Wissen über die Rosen teilen kann . . .

Diese Menschen finde ich in meinem Rosen-Freundeskreis. Sie spüren, wie wertvoll der Garten mit seinen Rosen für alle unsere Sinne ist, aber auch für unsere Gesundheit, für unsere Zufriedenheit, für unser Glück. Rosenglück! Wir Rosenfreunde sind Glückskinder!

Text mit freundlicher Genehmigung des Autors Ludwig Vater, Rosenfreundeskreisleiter Bielefeld


 

Fotos (3): Anne Hentschke

Foto: Elvira Schwipper

Von den ersten wärmenden Märzsonnenstrahlen hervorgelockt - ein vorwitziger Gast -