.  . 
 
'Kompass' - eine neue Rose zum 40. Geburtstag
Mehr unter Aktuelles (KLICK hier)

Impressionen September 2017

Schnecken über Schnecken
Zu einem Garten gehören auch Tiere. Tiere, die von ganz alleine in unsere kleine Gartenwelt eingezogen sind. In diesem Sommer traten besonders die vielen Schnecken in unser Blickfeld. Lag es an den ausgiebigen Regenfällen ?
Schleimig, säumig, aber stetig,
immer auf dem nächsten Pfad
finden sie die Gartenbeete
mit dem schönsten Kopfsalat.
Wilhelm Busch

Spanische Wegschnecke

Spanische Wegschnecke

Spanische Wegschnecke
Text und Fotos: Elvira Schwipper

Nützliche, seltene und schützenswerte Schnecken
Tigerschnegel oder Große Egelschnecke - Limax maximus
Sie ist eine der bekanntesten einheimischen Schnegelarten und wird 10 bis 20 cm lang. Diese Schnecke frisst andere Nacktschnecken, z. B. die Spanische Wegschnecke und deren Gelege.
An lebenden Pflanzen vergreift sie sich so gut wie nicht.

Weinbergschnecke - Helix pomatia
sie ist die größte heimische Landgehäuseschnecke. Im Garten richtet sie selten Schaden an. Ihre Nahrung besteht aus den verschiedensten Kräutern und welken Pflanzenteilen. Eier von Nacktschnecken stehen auch auf ihrem Speiseplan. Bei langer Trockenheit ziehen sich die Weinbergschnecken in den Schatten zurück und kriechen dabei an Wänden oder Bäumen hoch.
Beide Schneckenarten sind nützlich, deshalb sollten wir sie schützen.

Große Egelschnecke

Große Egelschnecke

Weinbergschnecke

Weinbergschnecke
Text: Anne Hentschke; Fotos: Eberhard Hentschke

Die Gemeine Schließmundschnecke
Ihre Lebensräume sind Felsen, offene Mauerspalten, schattige feuchte Stellen mit Totholz. Die Nahrung besteht aus welken und verrotteten Pflanzenteilen und Algen. Sie fällt durch ein turmförmig gewundenes Gehäuse auf, das bis zwei Zentimeter lang wird. Die Schnecke gebärt lebende Junge.
In 2010 wurde sie zum Weichtier des Jahres ernannt.

Gemeine Schließmundschnecke

Gemeine Schließmundschnecke

Gemeine Schließmundschnecke

Die Gartenbänderschnecke
Sie lebt in Gärten, Parks und Wäldern und ernährt sich vorwiegend von abgestorbenen Pflanzenteilen.

Gartenbänderschnecke

Gartenbänderschnecke
Text und Fotos: Elvira Schwipper

Kurioses
EH
Gartenelfe mit Weinbergschnecke

Quelle: HAZ vom 25.08.2017

Für Amseln und Drosseln sind die Gehäuseschnecken eine besondere Leibspeise. Auf einem Stein zerschlagen sie das Schneckengehäuse; so können sie ungehindert das Schneckenfleisch vertilgen.
EH
Schneckenschmiede
EH
Schneckenschmiede
Text: Elvira Schwipper; Fotos: Eberhard Hentschke

ES
Wir Menschen lieben die Kuchenschnecke.

Weitere Impressionen können hier angeklickt werden

2017* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2016* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2015* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *


 
 
NaviIcon
'Kompass' - eine neue Rose zum 40. Geburtstag
Mehr unter Aktuelles (KLICK hier)

Impressionen September 2017

Schnecken über Schnecken
Zu einem Garten gehören auch Tiere. Tiere, die von ganz alleine in unsere kleine Gartenwelt eingezogen sind. In diesem Sommer traten besonders die vielen Schnecken in unser Blickfeld. Lag es an den ausgiebigen Regenfällen ?
Schleimig, säumig, aber stetig,
immer auf dem nächsten Pfad
finden sie die Gartenbeete
mit dem schönsten Kopfsalat.
Wilhelm Busch

Spanische Wegschnecke

Spanische Wegschnecke

Spanische Wegschnecke
Text und Fotos: Elvira Schwipper

Nützliche, seltene und schützenswerte Schnecken
Tigerschnegel oder Große Egelschnecke - Limax maximus
Sie ist eine der bekanntesten einheimischen Schnegelarten und wird 10 bis 20 cm lang. Diese Schnecke frisst andere Nacktschnecken, z. B. die Spanische Wegschnecke und deren Gelege.
An lebenden Pflanzen vergreift sie sich so gut wie nicht.

Weinbergschnecke - Helix pomatia
sie ist die größte heimische Landgehäuseschnecke. Im Garten richtet sie selten Schaden an. Ihre Nahrung besteht aus den verschiedensten Kräutern und welken Pflanzenteilen. Eier von Nacktschnecken stehen auch auf ihrem Speiseplan. Bei langer Trockenheit ziehen sich die Weinbergschnecken in den Schatten zurück und kriechen dabei an Wänden oder Bäumen hoch.
Beide Schneckenarten sind nützlich, deshalb sollten wir sie schützen.

Große Egelschnecke

Große Egelschnecke

Weinbergschnecke

Weinbergschnecke
Text: Anne Hentschke; Fotos: Eberhard Hentschke

Die Gemeine Schließmundschnecke
Ihre Lebensräume sind Felsen, offene Mauerspalten, schattige feuchte Stellen mit Totholz. Die Nahrung besteht aus welken und verrotteten Pflanzenteilen und Algen. Sie fällt durch ein turmförmig gewundenes Gehäuse auf, das bis zwei Zentimeter lang wird. Die Schnecke gebärt lebende Junge.
In 2010 wurde sie zum Weichtier des Jahres ernannt.

Gemeine Schließmundschnecke

Gemeine Schließmundschnecke

Gemeine Schließmundschnecke

Die Gartenbänderschnecke
Sie lebt in Gärten, Parks und Wäldern und ernährt sich vorwiegend von abgestorbenen Pflanzenteilen.

Gartenbänderschnecke

Gartenbänderschnecke
Text und Fotos: Elvira Schwipper

Kurioses
EH
Gartenelfe mit Weinbergschnecke

Quelle: HAZ vom 25.08.2017

Für Amseln und Drosseln sind die Gehäuseschnecken eine besondere Leibspeise. Auf einem Stein zerschlagen sie das Schneckengehäuse; so können sie ungehindert das Schneckenfleisch vertilgen.
EH
Schneckenschmiede
EH
Schneckenschmiede
Text: Elvira Schwipper; Fotos: Eberhard Hentschke

ES
Wir Menschen lieben die Kuchenschnecke.

Weitere Impressionen können hier angeklickt werden

2017* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2016* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2015* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *