.  . 
 
'Kompass' - eine neue Rose zum 40. Geburtstag
Mehr unter Aktuelles (KLICK hier)

Impressionen April 2017

Rosenstacheln

Die Forsythien stehen in voller Blüte. Die Rosen erhalten ihren Frühjahrsschnitt. Dies ist eine gute Gelegenheit, sich die unterschiedlichen Rosenstacheln genauer anzusehen.
Die Rosen können sich mit ihren Stacheln festhaken oder klettern.

AH AH AH
AH AH AH
AH AH FS
  AS  
Fotos: (AH) Anne Hentschke, (FS) Fritz Schwipper, (AS) Adelgunde Seidel

Text von Eilike Vemmer (auszugsweise) aus dem Heft zur Rosenschule Sangerhausen 2004, Seite 1

Die Stämme oder Triebe sind bei den meisten Rosen mehr oder weniger stark mit Stacheln besetzt. Es heißt zwar "Keine Rose ohne Dornen" oder "Dornröschen", aber Rosen haben botanisch Stacheln, keine Dornen. Dornen werden aus Holz gebildet (Weißdorn z.B.),Stacheln aus der Rinde. Stacheln kann man abbrechen, ohne die Rinde zu verletzen. Das geht bei Dornen nicht.
Stacheln sind meistens rötlich braun oder grünlich, bei einigen Rosen können sie gelblich oder weißlich sein oder leuchtend rot. Ihre Form kann sehr unterschiedlich sein: gerade, gebogen, hakig, dreieckig oder flügelförmig. Sie können sehr unterschiedlich groß sein und unterschiedlich dick. Borsten sind feine, weiche Stacheln. Es gibt auch Drüsenborsten, die an der Spitze eine kugelige Drüse haben. Stacheln können regelmäßig oder unregelmäßig auf dem Trieb sitzen, alle gleich oder unterschiedlich sein. Zur Bestimmung von Rosen sind die Stacheln sehr wichtig.

 

Die welkste Rose hat die stärksten Stacheln.
aus: Deutsches Sprichwörterlexikon von 1873, Karl Friedrich Wilhelm Wander


Weitere Impressionen können hier angeklickt werden

2017* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2016* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2015* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *


 
 
NaviIcon
'Kompass' - eine neue Rose zum 40. Geburtstag
Mehr unter Aktuelles (KLICK hier)

Impressionen April 2017

Rosenstacheln

Die Forsythien stehen in voller Blüte. Die Rosen erhalten ihren Frühjahrsschnitt. Dies ist eine gute Gelegenheit, sich die unterschiedlichen Rosenstacheln genauer anzusehen.
Die Rosen können sich mit ihren Stacheln festhaken oder klettern.

AH AH AH
AH AH AH
AH AH FS
  AS  
Fotos: (AH) Anne Hentschke, (FS) Fritz Schwipper, (AS) Adelgunde Seidel

Text von Eilike Vemmer (auszugsweise) aus dem Heft zur Rosenschule Sangerhausen 2004, Seite 1

Die Stämme oder Triebe sind bei den meisten Rosen mehr oder weniger stark mit Stacheln besetzt. Es heißt zwar "Keine Rose ohne Dornen" oder "Dornröschen", aber Rosen haben botanisch Stacheln, keine Dornen. Dornen werden aus Holz gebildet (Weißdorn z.B.),Stacheln aus der Rinde. Stacheln kann man abbrechen, ohne die Rinde zu verletzen. Das geht bei Dornen nicht.
Stacheln sind meistens rötlich braun oder grünlich, bei einigen Rosen können sie gelblich oder weißlich sein oder leuchtend rot. Ihre Form kann sehr unterschiedlich sein: gerade, gebogen, hakig, dreieckig oder flügelförmig. Sie können sehr unterschiedlich groß sein und unterschiedlich dick. Borsten sind feine, weiche Stacheln. Es gibt auch Drüsenborsten, die an der Spitze eine kugelige Drüse haben. Stacheln können regelmäßig oder unregelmäßig auf dem Trieb sitzen, alle gleich oder unterschiedlich sein. Zur Bestimmung von Rosen sind die Stacheln sehr wichtig.

 

Die welkste Rose hat die stärksten Stacheln.
aus: Deutsches Sprichwörterlexikon von 1873, Karl Friedrich Wilhelm Wander


Weitere Impressionen können hier angeklickt werden

2017* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2016* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *

2015* Monat * 01 * 02 * 03 * 04 * 05 * 06 * 07 * 08 * 09 * 10 * 11 * 12 *