Impressionen der Jahre 2015, 2016 und 2017

2017* Monat * 012017 Monat 01
Bunt und fröhlich
* 022017 Monat 02
Das große Schmausen
* 032017 Monat 03
Der Frühling naht ...
* 042017 Monat 04
Rosenstacheln
* 052017 Monat 05
Die Lutherrose
* 062017 Monat 06
Vergissmeinnicht und Rosen
* 072017 Monat 07
Gartenfreuden und Überraschun-gen in den Hausgärten der Rosen-freunde
* 082017 Monat 08
Angeflattert
* 092017 Monat 09
Schnecken über Schnecken
* 102017 Monat 10
Schnappschüsse vom Jubiläum
* 112017 Monat 11
Rosen für Insekten
* 122017 Monat 12
Das Heitere und Schöne, das Kuriose aus Gärten und Natur
*

2016* Monat * 012016 Monat 01
Das Rosenwunder
* 022016 Monat 02
Rosiges Kaffeegeschirr von der Großmutter /´Zoé´-die Moosrose und das Porzellan von Rosenthal
* 032016 Monat 03
Lenzrosen im Lenzmonat
* 042016 Monat 04
Frühlingserwachen und -grüße
* 052016 Monat 05
Besuch bei der Rosenberatung in Wienhausen
* 062016 Monat 06
Ein Garten ändert sich ständig
* 072016 Monat 07
Blickfänge
* 082016 Monat 08
Schadbilder
* 092016 Monat 09
Altweibersommer
* 102016 Monat 10
Der Garten hüllt sich in neue Farben
* 112016 Monat 11
Herbstbilder
* 122016 Monat 12
Winter-Impressionen
*

2015* Monat * 012015 Monat 01
-
* 022015 Monat 02
Hentschkes Garten /Hagebutte 'Bourgogne'
* 032015 Monat 03
Rosenglück /Märzsonnenstrahlen
* 042015 Monat 04
Ostern /Paschenburg /Kröten
* 052015 Monat 05
Bis zur Rosenblüte ... /Gunder-mann und Weihrauch
* 062015 Monat 06
Peter Lambert /Die Rose 'Old Blush'/ Die Geschichte vom Kuckuck /Frühblüher
* 072015 Monat 07
"Botanische Pferde" im Garten Vemmer /Zum Nachdenken: Der Chaosbaum von Bad Zwischenahn /Der Waldmops
* 082015 Monat 08
Rosenkongreß Uetresen
* 092015 Monat 09
Die 'NDR 1 Radio Niedersachsen'-Rosen blühen
* 102015 Monat 10
Hagebutten
* 112015 Monat 11
Rosengallen
* 122015 Monat 12
Spätherbstlicher und winterlicher Rosencharme aus unseren Gärten
*


Impressionen Juli 2016

Am leuchtenden Sommermorgen geh ich im Garten herum.

Es flüstern und sprechen die Blumen, ich aber, ich wandle stumm.

Heinrich Heine

Foto: Anne Hentschke (Postkarte Spitzweg)

Mit leisen Schritten rundgeblickt !

durchgeblickt und reingeblickt

B1

2

3

4

 

Tierisches erblickt

5

6

7

8

9

10

 

Fröhliche Blickfänge

*)11

12

*) Die Figur des fröhlichen Vogels wurde gestaltet von der Künstlerin Zita Bruns-Lakatos aus Bad Zwischenahn

Fotos: Elvira Schwipper (1-4,7-11), Vera Remane (5,6), Anne Hentschke (12)


Der Balkenschröter

Beinahe hätte ich ihn zertreten, den großen Käfer Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus, wie ich später aus dem Internet erfahren habe), als ich unsere Kellertreppe emporstieg. Sein Körper und seine Fühler waren fest in Spinnenweben eingehüllt. Behutsam hob ich diesen großen Käfer auf eine Kehrschaufel. Mit einer schnellstens herangeschafften Pinzette und Wattestäbchen entwirrte ich die Spinnenweben von Zangen und Körper. Danach setzte ich mein Findelkind im Garten aus. Hier wurde er sehr munter und spazierte in Richtung Steinhaufen und Baumrinde.

Am nächsten Morgen, ich traute meinen Augen nicht, war mein Balkenschröter wieder an der Kellertreppe, oder war es ein Kumpel ? Ich setzte ihn abermals ins Freie und füsterte: "Alles Gute"; seither habe ich ihn nicht wieder gesehen.

Der Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus) gehört zur Familie der Blatthornkäfer und ist überwiegend nachtaktiv. Er kann leicht mit dem weiblichen Hirschkäfer verwechselt werden. Der Balkenschröter lebt vor allem in Laubwäldern und benötigt für seine Entwicklung von der Larve bis zum Käfer morsches Holz. Durch den Einsatz von Pestiziden und Insektiziden ist auch seine Art bedroht. Somit steht er in einigen Bundesländern auf der roten Liste gefährdeter Arten.

Text und Fotos: Elvira Schwipper 


 
 
NaviIcon

Impressionen der Jahre 2015, 2016 und 2017

2017* Monat * 012017 Monat 01
Bunt und fröhlich
* 022017 Monat 02
Das große Schmausen
* 032017 Monat 03
Der Frühling naht ...
* 042017 Monat 04
Rosenstacheln
* 052017 Monat 05
Die Lutherrose
* 062017 Monat 06
Vergissmeinnicht und Rosen
* 072017 Monat 07
Gartenfreuden und Überraschun-gen in den Hausgärten der Rosen-freunde
* 082017 Monat 08
Angeflattert
* 092017 Monat 09
Schnecken über Schnecken
* 102017 Monat 10
Schnappschüsse vom Jubiläum
* 112017 Monat 11
Rosen für Insekten
* 122017 Monat 12
Das Heitere und Schöne, das Kuriose aus Gärten und Natur
*

2016* Monat * 012016 Monat 01
Das Rosenwunder
* 022016 Monat 02
Rosiges Kaffeegeschirr von der Großmutter /´Zoé´-die Moosrose und das Porzellan von Rosenthal
* 032016 Monat 03
Lenzrosen im Lenzmonat
* 042016 Monat 04
Frühlingserwachen und -grüße
* 052016 Monat 05
Besuch bei der Rosenberatung in Wienhausen
* 062016 Monat 06
Ein Garten ändert sich ständig
* 072016 Monat 07
Blickfänge
* 082016 Monat 08
Schadbilder
* 092016 Monat 09
Altweibersommer
* 102016 Monat 10
Der Garten hüllt sich in neue Farben
* 112016 Monat 11
Herbstbilder
* 122016 Monat 12
Winter-Impressionen
*

2015* Monat * 012015 Monat 01
-
* 022015 Monat 02
Hentschkes Garten /Hagebutte 'Bourgogne'
* 032015 Monat 03
Rosenglück /Märzsonnenstrahlen
* 042015 Monat 04
Ostern /Paschenburg /Kröten
* 052015 Monat 05
Bis zur Rosenblüte ... /Gunder-mann und Weihrauch
* 062015 Monat 06
Peter Lambert /Die Rose 'Old Blush'/ Die Geschichte vom Kuckuck /Frühblüher
* 072015 Monat 07
"Botanische Pferde" im Garten Vemmer /Zum Nachdenken: Der Chaosbaum von Bad Zwischenahn /Der Waldmops
* 082015 Monat 08
Rosenkongreß Uetresen
* 092015 Monat 09
Die 'NDR 1 Radio Niedersachsen'-Rosen blühen
* 102015 Monat 10
Hagebutten
* 112015 Monat 11
Rosengallen
* 122015 Monat 12
Spätherbstlicher und winterlicher Rosencharme aus unseren Gärten
*


Impressionen Juli 2016

Am leuchtenden Sommermorgen geh ich im Garten herum.

Es flüstern und sprechen die Blumen, ich aber, ich wandle stumm.

Heinrich Heine

Foto: Anne Hentschke (Postkarte Spitzweg)

Mit leisen Schritten rundgeblickt !

durchgeblickt und reingeblickt

B1

2

3

4

 

Tierisches erblickt

5

6

7

8

9

10

 

Fröhliche Blickfänge

*)11

12

*) Die Figur des fröhlichen Vogels wurde gestaltet von der Künstlerin Zita Bruns-Lakatos aus Bad Zwischenahn

Fotos: Elvira Schwipper (1-4,7-11), Vera Remane (5,6), Anne Hentschke (12)


Der Balkenschröter

Beinahe hätte ich ihn zertreten, den großen Käfer Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus, wie ich später aus dem Internet erfahren habe), als ich unsere Kellertreppe emporstieg. Sein Körper und seine Fühler waren fest in Spinnenweben eingehüllt. Behutsam hob ich diesen großen Käfer auf eine Kehrschaufel. Mit einer schnellstens herangeschafften Pinzette und Wattestäbchen entwirrte ich die Spinnenweben von Zangen und Körper. Danach setzte ich mein Findelkind im Garten aus. Hier wurde er sehr munter und spazierte in Richtung Steinhaufen und Baumrinde.

Am nächsten Morgen, ich traute meinen Augen nicht, war mein Balkenschröter wieder an der Kellertreppe, oder war es ein Kumpel ? Ich setzte ihn abermals ins Freie und füsterte: "Alles Gute"; seither habe ich ihn nicht wieder gesehen.

Der Balkenschröter (Dorcus parallelipipedus) gehört zur Familie der Blatthornkäfer und ist überwiegend nachtaktiv. Er kann leicht mit dem weiblichen Hirschkäfer verwechselt werden. Der Balkenschröter lebt vor allem in Laubwäldern und benötigt für seine Entwicklung von der Larve bis zum Käfer morsches Holz. Durch den Einsatz von Pestiziden und Insektiziden ist auch seine Art bedroht. Somit steht er in einigen Bundesländern auf der roten Liste gefährdeter Arten.

Text und Fotos: Elvira Schwipper